TSV Urdenbach 1894 e.V.Logo des TSV Urdenbach 1894 e.V.

headerbild_kobudo2.JPG

Navigation


Waffen

Bo bzw. Hanbo

Der Bo ist ein ca 182cm langer Stock aus Eiche oder Bambus in achteckiger, sechseckiger oder runder Form und mit konisch zusammenlaufenden Enden.
Der Hanbo ist eine kurze Variante (ca 90cm) des Bo und ist daher ideal für den Nahkampf. Beide haben ihren Ursprung wahrscheinlich im Spazierstock.

Tonfa

Eine weit verbreitete Waffe bei Polizei und Grenzschutz, die meist paarweise aber auch als Einzelwaffe eingesetzt wird. Tonfas gibt es in runder, halbrunder und viereckiger Form und wurden früher nur aus Holz gebaut. Heute gibt es sie auch aus Metall und Kunststoff.
Ursprünglich wurde das Tonfa als Kurbel benutzt um einen Mühlstein zu drehen und Korn oder Reis zu mahlen.

Kama

Die Kama ist eine der wenigen Waffen im Kobudo, die eine Klinge haben. Es gibt sie in den verschiedensten Varianten (mit einer Handschlaufe, einem Seil, einer Kette...) und sie wird meistens paarweise verwendet.
Ursprünglich wurde die Kama zur Ernte verwendet um Korn, Reis oder Zuckerrohr zu schneiden.

Sai

Die Sai sind Eisengabeln, die je nach Armlänge des Benutzers 45-55cm lang und 500-750g schwer sind. Auch sie werden paarweise verwendet und eignen sich sehr gut um einen Stab oder ein Schwert zu blocken und sogar abzubrechen.
Der Ursprung der Sai ist unbekannt, weil ist viele Varianten gab die als Arbeitsgeräte oder als Waffen genutzt wurden und es ist nicht klar ob Arbeit oder Kampf ausschlaggebend für die Entwicklung war.

Nunchaku

Das Nunchaku gibt es in vielen Arten, die sich in Form und Länge unterscheiden. Es kann sowohl paarweise als auch als Einzelwaffe eingesetzt werden.
Seinen Ursprung hat das Nunchaku in China wo man schon früh Waffenformen verwendete, die aus mehreren Holzteilen bestanden und mit einer Kette verbunden waren.

Außerdem gehören folgende Waffen zum Kobudo:

Chigiriki

Ein Langstock mit einem Eisengewicht am Ende (ursprünlich ein Dreschflegel)

Jo

Ein 1,20m langer Stock (aus dem Bo entwickelt und nun ein eigenes System)

Kusari gama

Japanische Kettensichel in 2 Formen:

  1. Eine Bauernwaffe mit vergleichsweise kurzer Klinge (wie beim Kama s.o.)
  2. Eine Kriegerwaffe die einem Kurzschwert ähnlich sieht

Kyoketsu shoge

Sichelwaffe mit zusätzlich nach oben verlängerter Klinge mit Wiederhaken (Wurde von den Ninja als Enterhaken verwendet oder zum Aufbrechen von Türen)

Shuriken

Wurfgeschosse aus Metall (wie die bekannten Ninja-Sterne)

Surujin

1,80m bis 3m lange Kette mit Metallgewichten an den Enden

Tessen

Eiserner Fächer

Tetsubo

Eisenstab in verschiedenen Längen, manchmal mit Griff

Yawara-Stock

Asiatische Faustwaffe zur Verstärkung der Wirkungen von Angriffen und Kontern

Tanto

Ein Dolch oder ein Messer mit einer leicht gebogenen Klinge

Tinbei

Ein Tinbei ist ein japanisches Schild, eine Kobudo-Waffe zur Verteidigung

Manji & Nuntesai

Das Manjisai oder auch Nuntesai ist eine Abart des Sai

Techhu
Ein Techhu ist ein Schlageisen

Nuntebo

Ein Nuntebo besteht aus einem Sai oder einem Manjisai, das auf einen Bo aufgesteckt wurde

Sansetsukon

Der Sansetsukon ist ein drei geteilter Stock welcher mit Schnüren, Ketten, Ringen verbunden wurde

Eku

Ein Eku ist eine heutzutage eher seltene Waffe. Der abgeflachte Paddelteil konnte durch die angeschärften Kanten wie eine Klinge verwendet werden